Symposium in Friedrichshafen: Zukunft der Arbeit

Die Zukunft der Arbeit25

Am 6.2.2014 diskutierten Maximilian Locher und ich an der Zeppelin Universität in Friedrichshafen über die Zukunft der Arbeit. Unsere Arbeitshypothese: Die Arbeit der Zukunft ist vielfältiger, demokratischer und zeitlich weniger intensiv. Als Gäste hatten wir u.a. den Publizisten Johano Strasser, Manfred F. Modaschl, Professor für Sozioökonomie und unternehmerisches Handeln, und Werner Eichhorst, stellvertretender Direktor für Arbeitsmarktpolitik am Institut zur Zukunft der Arbeit.

Der Südkurier berichtet hier über die Ergebnisse der Diskussion.

Den Veranstaltungsbericht der Friedrich-Ebert-Stiftung gibt es hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s